Regionalbahnhalt in Gauting? So könnte es klappen mit besserer Anbindung nach München!

Schnellere Anbindung nach München? So könnte es gehen!

Wiederherstellung des Regionalbahnhalts in Gauting? Diese Anregung des Grünen-Gemeinderat Heinrich Moser im Bauausschuß ist populär und gutgemeint, aber nicht durchdacht. Sie hat angesichts der komplexen Planungssituation und hohen Kosten nur sehr geringe Realisierungschancen bei der Bahn.

Denn: ein Regionalzughalt in Gauting braucht einen neuen Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 2 mit entsprechender Infrastruktur (Aufzug, Automaten, hohe Bahnsteigkanten usw.), die vermutlich einen siebenstelligen Betrag, ein mehrjähriges Planfeststellungsverfahren und möglicherweise eine Wirtschaftlichkeitsuntersuchung benötigen.
Und: die Fahrgäste nach München haben dann einen Halt weiterhin nur in Pasing und am Hauptbahnhof, sie müssen dann z.B. Richtung Marienplatz in die S-Bahn umsteigen.

Wir unterstützen die Zielsetzung, schlagen aber einen anderen, viel leichter realisierbaren Weg vor. Die UBG schlägt vor, ab Inbetriebnahme des 2. Stammstreckentunnels die jetzige Regionalbahn von Weilheim nach München als Regio-S-Bahn zu führen. Diese würde ab Gauting über die S-Bahn-Gleise von Gauting bis Pasing durchfahren (einziger neuer Halt wäre in Gauting) und durch die Weiterführung über den 2. Stammstreckentunnel bis Leuchtenbergring wäre für die Aussteiger aus Weilheim eine Direktverbindung zum Marienhof und zum Ostbahnhof gegeben und damit die Haltezeit in Gauting mehr als ausgeglichen. Die Gemeinde Gauting sollte dies rechtzeitig vorschlagen, die Unterstützung im Landkreis suchen und sich dafür stark machen.

Übrigens: ab Inbetriebnahme der 2.Stammstrecke verkürzt sich der Takt auf 15 Minuten, das hat die Bahn immerhin bereits zugesagt.

1 Kommentar zu “Regionalbahnhalt in Gauting? So könnte es klappen mit besserer Anbindung nach München!

  1. Wenn Ihnen die Idee der Regio-S-Bahn realisierbar erscheint, warum sollte es dann nicht auch jetzt schon möglich sein, die Regionalzüge von Weilheim ab Gauting auf die S-Bahn-Gleise zu schicken? Im 20-Minuten-Takt wäre da ja sogar noch mehr Platz als im zukünftigen 15-Minuten-Takt.

    Andererseits: warum sollte ein Regionalzug-Halt in Gauting nur mit zusätzlichem Bahnsteig möglich sein? Würden nicht ein paar Weichen und Signale nördlich des Bahnhofs reichen, um die Regionalzüge in Gauting kurz auf die S-Bahn-Gleise zu lenken, sonst aber weiter auf den Fernverkehrsgleisen fahren zu lassen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Machen Sie mit – gemeinsam für eine gute Entwicklung in Gauting!

Mitglied werden

Wir freuen uns, wenn Sie bei unserer Arbeit für Gauting und seine Bürger aktiv mitmachen wollen! Alle Details finden Sie hier.

Jetzt Mitglied werden

Spenden

Anders als Parteien erhalten Wählervereinigungen keine staatliche Finanzierung. Wir finanzieren unsere Arbeit alleine aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Wir danken für Ihre Unterstützung!

Jetzt spenden